Warenkorb
Produktdetails
Link, Hans-Georg

Unterwegs nach Emmaus

Ökumenische Erfahrungen und Ermutigungen für evangelische und katholische Ortsgemeinden
Art.-Nr.: 978-3-89710-593-5
Seiten/ Ausstattung: 278 S. 19,0 x 12,0 cm
Einband: kartoniert
Verlag: Bonifatius
Erscheinungsdatum: 1. Aufl. 01.12.2014
Artikel in den Warenkorb legen
16,80 € 
Nach 50 Jahren seit der Verabschiedung des Ökumenismus-Dekrets auf dem Zweiten Vatikanischen Konzil 1964 ist eine Bilanz angebracht: Wie weit sind die evangelische und katholische Kirche an der Basis ihrer Gemeinden aufeinander zu gegangen? Der langjährige Kölner evangelische Ökumenepfarrer Hans-Georg Link sucht nach einer Antwort anhand von sieben Themen: die Gemeinsame Erklärung zur Rechtfertigungslehre von 1999, geistlicher Ökumenismus, Taufe, eucharistische Gastfreundschaft, Gemeindepartnerschaft am Ort, Pilgerwege und konziliare Prozesse.
Jeder Themenbereich beginnt mit einem Erfahrungsbericht, stellt eine theologische Besinnung in die Mitte und mündet in konkrete Vorschläge zur jeweiligen praktischen Umsetzung. Ein besonderer Reiz ergibt sich aus der Verbindung von Rückblicken auf ökumenische Aufbrüche nach dem Konzil mit Ausblicken auf das Reformationsgedenken 2017. Wer Orientierung und Anregungen für ökumenische Basisarbeit sucht, sollte zu dieser Fundgrube greifen.

Hans-Georg Link, Dr. theol., Jg. 1939, war sieben Jahre lang beim Genfer Ökumenischen Rat der Kirchen in der Kommission für Glauben und Kirchenverfassung (Faith and Order) für die Studienarbeit zu „Apostolischer Glaube heute“ verantwortlich. Anschließend hat er knapp zwei Jahrzehnte in Köln und Umgebung als erster evangelischer Ökumene-Pfarrer gewirkt. Im vergangenen Jahrzehnt hat er die deutsche Region der Internationalen Ökumenischen Gemeinschaft (IEF) geleitet. Er ist zurzeit der Hauptverantwortliche für die Wittenberger Ökumenische Versammlung vom 21. bis 28. August 2017.